Neue Entwicklungsbank

Rousseff ist BRICS-Bank-Chefin

Brasiliens Ex-Staatschefin Dilma Rousseff ist zur neuen Präsidentin der Neuen Entwicklungsbank (NDB) gewählt worden.

Rousseff ist BRICS-Bank-Chefin

Bloomberg

Brasiliens Ex-Staatschefin Dilma Rousseff ist zur neuen Präsidentin der Neuen Entwicklungsbank (NDB) gewählt worden. Sie folgt auf Marcos Troyjo und führt die bis Mitte 2025 dauernde Präsidentschaft Brasiliens zu Ende. Die NDB wurde von den BRICS-Staaten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika gegründet. Sie finanziert Infrastruktur- und Entwicklungsprojekte. Die BRICS-Staaten repräsentieren ein Drittel der Weltbevölkerung und ein Viertel der globalen Wirtschaftsleistung. Vor zwei Jahren schlossen sich Bangladesch, Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate und Uruguay der Bank an. Rousseff war von 2011 bis 2016 Präsidentin von Brasilien. Sie gilt als Vertraute des amtierenden Staatschefs Luiz Inácio Lula da Silva. Während ihrer Amtszeit habe sie sich auf wirtschaftliche Stabilität und die Schaffung von Arbeitsplätzen konzentriert. 2016 wurde sie ihres Amtes enthoben. Ihr wurde Manipulation des Staatshaushalts vorgeworfen.

BZ+
Jetzt weiterlesen mit BZ+
4 Wochen für nur 1 € testen
Zugang zu allen Premium-Artikeln
Flexible Laufzeit, monatlich kündbar.
Es wurden keine Inhalte gefunden, die den Filterkriterien entsprechen.