Deutsche Bahn

Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Deutsche Bahn.

Bahn-Vorstände gehen leer aus

Die Vorstände der Deutschen Bahn erhalten für 2022 Bonuszahlungen: Diese Nachricht hatte angesichts der desolaten Lage bei dem Konzern jüngst überrascht. Aber für 2023 sieht es nun anders aus.
mehr
Keine Boni für 2023

Ruf nach Bahn-Schlichtung wird lauter

Die Wirtschaft beklagt einen Millliardenschaden durch den Streik der Lokführer. Die Politik ruft zu Verhandlungen auf. Verbände fordern eine Mediation bzw. eine Schlichtung.
mehr
Lokführerstreik
von Stephan Lorz

Längster Streik in der Bahngeschichte droht

Trotz eines neuen Angebots der Bahn will GDL-Chef Weselsky nicht in neue Tarifverhandlungen einsteigen, sondern setzt weiter auf Streiks. Die Politik sieht keinen Handlungsbedarf. Der deutschen Wirtschaft droht ein Milliardenschaden.
mehr
Ausstand der Lokführer
von Stephan Lorz

Politik muss Grenzen des Streikrechts formulieren

Die Lokführergewerkschaft läuft Gefahr, ihr Streikrecht zu verwirken, wenn sie Tarifverhandlungen mit der Bahn trotz eines neuen Angebots weiter boykottiert. Der Gesetzgeber muss jetzt handeln und dem Streikrecht Gemeinwohlgrenzen setzen.
mehr
KommentarLokführer
von Stephan Lorz

Nettokreditaufnahme steigt 2024 deutlich

Rund zwei Monate nach dem Karlsruher Klimafonds-Urteil steht die Haushaltsplanung des Bundes für 2024. Danach werden Ausgaben und Nettokreditaufnahme gegenüber dem Vorjahr doch wieder zulegen. Die Schuldenbremse hält noch.
mehr
Bundeshaushalt
von Andreas Heitker

Ursache und Wirkung

Hausbesetzer, Bahnstreik, Wutbauern: Diverse Interessengruppen nutzen die Frankfurter City in jüngster Zeit als Bühne für ihre Proteste. Deren Wirkung fällt allerdings höchst unterschiedlich aus.
mehr
Notiert inFrankfurt
von Lutz Knappmann

Aus der Sonne auf die Baustelle

Nach einer langen Karriere in der Reisebranche arbeitet Stefanie Berk seit 2020 bei der Deutschen Bahn. Für den Job brauche man ein dickes Fell, sagt sie.
mehr
Deutsche Bahn
von Lisa Schmelzer

Warnstreik legt Bahnverkehr lahm

Der zweite Warnstreik der GDL legt weite Teile des Bahnverkehrs lahm. Das hat nicht zuletzt starke Auswirkungen auf den Güterverkehr. Die Bahn nennt den Streik "unverantwortlich". Gewerkschaftschef Weselsky sieht keine andere Wahl.
mehr
Lokführergewerkschaft GDL

Startups in crisis mode

Restructurers are increasingly receiving distress calls from the startup scene as bankruptcy numbers rise significantly. When attempting a fresh start, the young companies often face entirely different challenges than larger firms.
mehr
In the spotlightBankruptcy numbers are rising
von Sabine Reifenberger

Weselsky zeigt sich einmal mehr als harter Gegner für die Bahn

Der Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, Claus Weselsky, gilt als harter Verhandler. Nun stehen die Signale wieder auf Konfrontation mit der Deutschen Bahn.
mehr
Lokomotivführer-Gewerkschaft
von Detlef Fechtner

Deutsche Bahn verkauft Arriva

Der US-Investor I Squared Capital kauft der Deutschen Bahn ihre Nahverkehrstochter Arriva ab. Für die Bahn ist dieser lange geplante Verkauf eine Möglichkeit, sich mit mehr finanziellen Spielraum stärker auf den deutschen Schienenverkehr zu konzentrieren. Weiterhin werden Käufer für die Logistiktochter Schenker gesucht.
mehr
M&A
von Andreas Heitker

Bahn verkauft Nahverkehrstochter Arriva an US-Investor

Die Deutsche Bahn verkauft nach jahrelangen Verzögerungen ihre internationale Nahverkehrstochter Arriva an den US-Infrastruktur-Investor I Squared Capital. Die Transaktion soll 2024 abgeschlossen werden.
mehr
Deutsche-Bahn-Tochter

Lokführer drohen mit Weihnachtsstreiks

Warnstreiks – nein, danke. Die Lokführer-Gewerkschaft GDL macht in der Tarifrunde mit der Deutschen Bahn ordentlich Druck. Die Lokführer drohen mit Weihnachtsstreiks. GDL-Chef Weselsky zeigt sich kampfbereit.
mehr
GdL
von Anna Steiner

Bund steckt weitere Milliarden in Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn erhält vom Bund weiteres Eigenkapital in Milliardenhöhe. Damit soll eine lange Liste an Sanierungen abgearbeitet werden.
mehr
Schienengipfel

Bahn-Streiks sind vom Tisch

Der Tarifstreit zwischen der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) und der Deutschen Bahn geht ohne weitere Streiks zu Ende.
mehr
Deutsche Bahn

Bahn-Gewerkschaft erwartet Schlichterspruch am Freitag

Im monatelangen Tarifstreit zeichnet sich ein Ergebnis ab.
mehr
Deutsche Bahn

Bahnreisende haben immer was zu erzählen

Auch Bahnreisende haben Alternativen. und sind durchaus gewillt, dauerhaft umzusteigen. Das sollte sich die Bahn bei den Tarifverhandlungen stets vor Augen führen.
mehr
WertberichtigtDeutsche Bahn
von Alexandra Baude

Wissing will Investitionen in die Schiene vorantreiben

Eine Änderung des sogenannten Bundesschienenwegeausbaugesetzes soll dem Bund mehr Spielräume bei der Finanzierung der Bahn-Infrastruktur verschaffen. Nun können Bundesmittel auch für Unterhaltung und Instandhaltung des Schienennetzes ausgegeben werden.
mehr
Bahnverkehr

Bahn im Fernverkehr weniger pünktlich

Die Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn waren im Mai so unpünktlich wie noch nie in diesem Jahr. Als Grund gelten Baustellen. Zumindest Einschränkungen durch Streiks sind in den nächsten Tagen aber abgewendet.
mehr
Zugverkehr

Bahn und EVG können sich nicht einigen

Im Tarifstreit zwischen EVG und Deutscher Bahn zeichnet sich keine Einigung ab. Umfassende Streiks sind weiterhin möglich.
mehr
Tarifsverhandlungen

Bahn-Chef fordert ein Ende der neuen Aufspaltungsdebatte

Der Vorstandschef der Deutschen Bahn, Richard Lutz, hält nichts von der neu aufgeflammten Diskussion, um eine Aufspaltung seines Unternehmens. Er hält einen integrierten Konzern weiter für den richtigen Weg.
mehr
Neue Infrastrukturgesellschaft
von Andreas Heitker

Bahn-Aufsichtsrat soll sich auf Sondersitzung mit Boni beschäftigen

Bei der Bahn schwelt noch immer ein Tarifstreik. Unterdessen soll der Aufsichtsrat bald über Boni für das Management entscheiden.
mehr
Vergütung

Deutsche Bahn operativ nur kurz in schwarzen Zahlen

Die Deutsche Bahn hat 2022 nach den Milliardenverlusten in den Pandemiejahren zumindest operativ die Rückkehr in die schwarzen Zahlen geschafft, für das laufende Jahr aber schon wieder den nächsten Verlust angekündigt.
mehr
Staatskonzern
von Andreas Heitker

Bahn fährt 2023 wieder tief in die Verlustzone

Die Deutsche Bahn kommt nicht aus der Krise und fährt in diesem Jahr wieder tief in die roten Zahlen.
mehr
Verkehr
Start
Lesezeichen
ePaper