Insolvenzen

Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Insolvenzen.

Insolvenzen verharren auf hohem Niveau

Im Januar ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen leicht gesunken, verbleibt aber auf hohem Niveau. Zudem waren erheblich mehr Jobs betroffen. IWH und BVR erwarten weiter steigende Fallzahlen.
mehr
Konjunktur
von Alexandra Baude

So viele Insolvenzen in einem Dezember wie nie

Der IWH-Insolvenztrend zeigt für das Jahresende 2023 einige Höchststände an. So viele Fälle wie nie in diesem Jahr bzw. in einem Dezember seit Beginn der Datenerhebung 2016 sowie das zweite Rekordhoch nacheinander bei den Frühindikatoren. Noch aber wird das Insolvenzgeschehen als normal gewertet.
mehr
Personen- und Kapitalgesellschaften
von Alexandra Baude

Zahl der Firmenschließungen steigt

Im vergangenen Jahr sind mehr Unternehmen geschlossen als neue Firmen gegründet worden. Insolvenzen erklären nur einen Teil der Marktaustritte.
mehr
Analyse von Creditreform und ZEW
von Sabine Reifenberger

Creditreform rechnet auch 2024 mit mehr Insolvenzen

Bei den Insolvenzen hat die Trendwende eingesetzt. Die Zahlen dürften auch 2024 weiter steigen. Ein Grund sind Nachholeffekte aus der Pandemie.
mehr
Insolvenzgeschehen
von Sabine Reifenberger

Insolvenzzahlen: Kein Grund zur Panik, aber …

Die steigenden Insolvenzzahlen sind kein Grund zur Panik. Ein Grund zur Beunruhigung können sie aber sein.
mehr
Wertberichtigt Insolvenzzahlen
von Sabine Reifenberger

Insolvenzzahlen wieder auf Vor-Pandemie-Niveau

Die Unternehmensinsolvenzen in Deutschland steigen nach zwei Jahren mit historisch niedrigen Fallzahlen wieder deutlich. Eine überdurchschnittlich hohe Insolvenzquote muss die Baubranche verkraften.
mehr
Creditreform-Analyse
von Sabine Reifenberger

IWH: Oktober ist Wendepunkt im Insolvenzgeschehen

Das IWH erwartet für die kommenden Monate weiter steigende Insolvenzzahlen. Der Oktober zeigt den stärksten Anstieg seit Ende der Corona-Pandemie und markiert laut dem IWH-Insolvenztrend damit einen Wendepunkt.
mehr
Firmenpleiten
von Alexandra Baude

Ein Drittel mehr Insolvenzen im Juli

Wegen der mauen Konjunktur, steigenden Kreditkosten und anhaltend hohen Energiekosten geben immer mehr Unternehmen auf: Im Juli stieg die Zahl der Firmenpleiten um mehr als ein Drittel im Jahresvergleich.
mehr
Firmenpleiten in Deutschland
von Alexandra Baude

Ein Fünftel mehr Firmenpleiten im ersten Halbjahr

Im ersten Halbjahr ist die Insolvenzzahl in Deutschland um ein Fünftel gestiegen. Frühindikatoren lassen auf weiter zulegende Zahlen schließen.
mehr
Konjunktur
von Alexandra Baude

Alles aus einer Hand

Next profiliert sich zunehmend als Konsolidierer des britischen Textileinzelhandels. Zuletzt sammelte die FTSE-100-Gesellschaft die Kette Cath Kidston aus der Insolvenz auf.
mehr
Einzelhandel
von Andreas Hippin

Leoni: Letzte Ausfahrt StaRUG

Für die Aktionäre ist Leonis geplantes Sanierungskonzept bitter, doch der Autozulieferer bezeichnet es als einzige Lösung. Eine wirkliche Alternative gibt es offenbar nicht.
mehr
Restrukturierung
von Sabine Reifenberger

Verbände kritisieren EU-Insolvenzrecht

Die Verbände der Restrukturierer bringen sich zu den EU-Vorschlägen für eine Harmonisierung des Insolvenzrechts in Stellung. Besonders die Insolvenzverwalterbranche würde davon durchgerüttelt. Ihre Kritik ist deutlich.
mehr
Harmonisierung
von Sabine Reifenberger

Reno halbes Jahr nach Übernahme insolvent

Ende September erst hat die HR Group den Schuhhändler Reno an GA Europe und CM Sports verkauft, doch die Käufer hatten damit wenig Freude: Nur sechs Monate später steckt Reno im vorläufigen Insolvenzverfahren.
mehr
Schuhhändler
von Sabine Reifenberger

„Ein Debt-to-Equity-Swap hat großes Potenzial, ist aber komplex“

Gleich mehrere Unternehmen stehen derzeit vor einem Debt-to-Equity-Swap. Welche Chancen und Risiken das bietet, erläutert Rechtsanwalt Thomas Dömmecke von Schultze & Braun.
mehr
Sanierung
von Helmut Kipp

Firmenpleiten nehmen Fahrt auf

Erstmals seit der Finanzkrise ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland wieder gestiegen. Beobachter rechnen angesichts des aktuellen inflationären Umfelds damit, dass die Pleitewelle noch mehr an Wucht gewinnt.
mehr
Insolvenzen

Railsr findet Retter

Anteilseigner haben dem „Embedded Finance“-Start-up Railsr eine Kapitalspritze verpasst. Dadurch bewahrten sie das einst als Railsbank bekannte Unternehmen vor dem Untergang.
mehr
Fintech
von Andreas Hippin

Das Risiko von Kredit­ausfällen nimmt zu

Wie Finanzierer, aber auch die Investoren von Transaktionen angesichts steigender Insolvenzgefahr von Portfolios mit notleidenden Krediten profitieren und worauf Verkäufer und Käufer achten sollten.
mehr
Insolvenzen
von Ludwig J. Weber und Jürgen Sonder

Die Furcht vor einer US-Banken­krise kehrt zurück

Der Tech-Lender Silicon Valley Bank ist nach einem Einlagenschwund und verlust­reichen Assetverkäufen zusammen­gebrochen. Investoren fürchten nun eine weitreichendere Bankenkrise.
mehr
Lender SVB kollabiert
von Alex Wehnert

Bei Galeria droht Milliarden­verlust

Das zweite Schutzschirmverfahren von Galeria wird den Gläubigern aller Voraussicht nach erneut hohe Zugeständnisse abverlangen. Ein Komplettverkauf der Warenhauskette ist dagegen wohl keine Option.
mehr
Restrukturierung
von Sabine Reifenberger

Peek & Cloppenburg muss restrukturieren

Die Düsseldorfer Modehandelskette Peek & Cloppenburg will sich über ein Schutzschirmverfahren sanieren. In der Verwaltung steht ein Stellenabbau an. Auch das nur mäßig erfolgreiche Online-Geschäft soll neu ausgerichtet werden.
mehr
Modehandel
von Sabine Reifenberger

Krypto-Banking unter Druck

Die Folgen des Crashs der Kryptoplattform FTX bringen die kalifornische Bank Silvergate ins Taumeln. Allgemein fällt der Ausblick im Digital-Assets-Verwahrgeschäft düster aus.
mehr
Silvergate Bank taumelt
von Alex Wehnert

Vertrauter von Bankman-Fried bekennt sich schuldig

Ein Vertrauter von Sam Bankman-Fried bekennt sich im Betrugsprozess um die Insolvenz der Kryptobörse FTX schuldig. Der Softwareentwickler kooperiert nun mit der Staatsanwaltschaft.
mehr
FTX-Betrugsprozess
von Alex Wehnert

Vertrauter von Bankman-Fried bekennt sich schuldig

Ein Vertrauter von Sam Bankman-Fried bekennt sich im Betrugsprozess um die Insolvenz der Kryptobörse FTX schuldig. Der Softwareentwickler kooperiert nun mit der Staatsanwaltschaft.
mehr
FTX-Betrugsprozess
von Alex Wehnert

Recharge holt sich Britishvolt

Recharge Industries hat Britishvolt aus der Insolvenz erworben. Das australische Start-up will aber keine Elektroauto-Batterien für den Massenmarkt produzieren. Es setzt auf das Thema Energiespeicherung.
mehr
Elektromobilität
von Andreas Hippin
Start
Lesezeichen
ePaper