Energiebranche

Aufbruchstimmung in Frankreichs Atomindustrie

Frankreich setzt bei der Renaissance der Atomindustrie auch auf die Entwicklung kleiner innovativer Atomreaktoren von Start-ups. Pünktlich zur größten Branchenmesse hat die Regierung von Emmanuel Macron nun die Gewinner einer Ausschreibung vorgestellt.

Aufbruchstimmung in Frankreichs Atomindustrie

Energiebranche

Aufbruchstimmung in
Frankreichs Atomindustrie

Regierung unterstützt Start-ups für Bau innovativer Reaktoren

wü Paris
Gesche Wüpper, Paris

Frankreich setzt bei der Renaissance der Atomkraft nicht nur auf den Bau einer neuen Generation von EPR-Druckwasserreaktoren, sondern auch auf die Entwicklung von kleinen Atomkraftwerken, den sogenannten Small Modular Reactors (SMR). Die Regierung von Präsident Emmanuel Macron hat deshalb wenige Stunden vor Eröffnung der weltweit größten Messe der Atomindustrie in Villepinte bei Paris die Gewinner einer Ausschreibung für innovative Atomreaktoren bekanntgegeben.

Die sechs Start-ups Blue Capsule, Calogena, Hexana, Jimmy Energy, Otrera Nuclear Energy und Renaissance Fusion sollen Subventionen in Höhe von 77,2 Mill. Euro erhalten, um die Entwicklung ihrer Projekte vorantreiben zu können. Die Atomenergiekommission Commissariat à l'énergie atomique (CEA) wird sie mit weiteren 18,9 Mill. Euro unterstützen.

Bereits im Juni hatte die Regierung Hilfen in Höhe von 24,9 Mill. Euro für zwei weitere Start-ups – Naarea und Newcleo – angekündigt. Den Löwenanteil der Subventionen soll mit 32 Mill. Euro Jimmy erhalten. Das 2020 gegründete Start-up plant einen Hochtemperaturreaktor, um Industriewärme zu produzieren.

Hat Frankreich noch bis vor kurzem große Reaktoren bevorzugt, so ist seit dem von Macron 2021 vorgestellten Investitionsprogramm France 2030 das Interesse an kleinen SMR-Projekten gestiegen. In dem 30 Mrd. Euro schweren Programm sind 1,2 Mrd. Euro für die Atomindustrie vorgesehen. Damit soll unter anderem die Entwicklung kleiner Reaktoren mit einer Leistung von 25 bis 500 Megawatt gefördert werden. Stromversorger EDF (Électricité de France) hat mit Nuward (für Nuclear Forward) inzwischen auch eine spezielle Tochter für die Entwicklung von SMR-Projekten gegründet.

BZ+
Jetzt weiterlesen mit BZ+
4 Wochen für nur 1 € testen
Zugang zu allen Premium-Artikeln
Flexible Laufzeit, monatlich kündbar.
Es wurden keine Inhalte gefunden, die den Filterkriterien entsprechen.