EU

Hier finden Sie alle Informationen zum Thema EU.

Weshalb Indien für die EU wichtiger wird

Indien ist nun das bevölkerungsreichste Land der Welt. Seit Jahrzehnten gilt es als schlafender Riese. Der Krieg in der Ukraine könnte nun die wirtschaftliche Bedeutung des Landes erhöhen – auch für die EU.
mehr
Blickfeld:Außenhandel
von Martin Pirkl

Italien verspielt Jahr­hundert­chance

Fast ein Viertel der Gelder im Wiederaufbauprogramm Next Generation EU fließt nach Italien. Doch die Hoffnungen auf eine nachhaltige Erholung und Gesundung drohen sich in Luft aufzulösen.
mehr
EU-Wiederaufbauprogramm
von import

Europäischer Zankapfel Immigrations­politik

Während die Flüchtlingszahlen in den letzten Monaten wieder stark gestiegen sind, gehen die Meinungen über die Asyl- und Migrationspolitik in Europa auseinander. Für Spanien hat das Thema oberste Priorität, wenn es im zweiten Halbjahr den EU-Ratsvorsitz übernimmt.
mehr
Asylreform
von Gerhard Bläske, Stefan Reccius, Thilo Schäfer und Gesche Wüpper

Von der Leyen für härteren Kurs gegen­über China

Das abgeschlossene Investitionsabkommen zwischen der EU und China müsse laut EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen neu bewertet werden – auch ansonsten plädiert sie für eine härtere Haltung gegenüber Peking.
mehr
Außenpolitik

Verbände kritisieren EU-Insolvenzrecht

Die Verbände der Restrukturierer bringen sich zu den EU-Vorschlägen für eine Harmonisierung des Insolvenzrechts in Stellung. Besonders die Insolvenzverwalterbranche würde davon durchgerüttelt. Ihre Kritik ist deutlich.
mehr
Harmonisierung
von Sabine Reifenberger

Flugbranche geht auf EU-Kommission los

Mit geballter Kritik machen Lufthansa-Chef Carsten Spohr und Ryanair-Chef Michael O’Leary klar, dass sie sich von der Politik im Stich gelassen fühlen.
mehr
Airlines
von Stefan Reccius

EU will Insol­venz­verfahren ver­einheit­lichen

Das Insolvenzrecht der EU-Mitgliedstaaten ist bislang kaum vereinheitlicht worden. Mit ihrem Richtlinienentwurf bereitet die Kommission nun eine Mindestharmonisierung vor.
mehr
Konkurse
von BZ

Lagarde weist Dilemma für EZB zurück

Die dramatische Zuspitzung der Bankenkrise in der Schweiz ruft die Europäische Zentralbank und andere EU-Behörden auf den Plan. EZB-Chefin Christine Lagarde beschwichtigt im EU-Parlament.
mehr
Geldpolitik
von Stefan Reccius und Mark Schrörs

Finanzmarkt als Baustein der EU-Autonomiestrategie

Seit dem Brexit ist es der Europäischen Union nicht gelungen, sich beim zentralen Clearing von London zu emanzipieren. Das muss sich ändern, findet der hessische Finanzminister.
mehr
Clearing
von Michael Boddenberg

Wettlauf ist für die EU nicht zu gewinnen

Es gibt für die EU wirksamere Mittel, um die Unternehmen des Binnenmarktes zu unterstützen, als der Griff in den Subventionstopf.
mehr
Subventionen
von Thomas Weck

Kompromiss zu Energie­­sparzielen steht

Der nun erzielten Einigung zufolge sind die EU-Staaten aufgerufen, den Verbrauch bis 2030 stärker als prognostiziert zurückzufahren.
mehr
EU-Klimapolitik
von Stefan Reccius

ESG-Orientierung stößt in den USA auf Gegen­bewegung

Viele Investoren fordern von Konzernen und ihren Managern Nachhaltigkeitsziele ein. Das stößt nicht immer auf Wohlwollen. In den USA formieren sich Anti-ESG-Aktivisten. Unternehmen droht ein Zangengriff.
mehr
Anti-ESG-Aktivisten
von Carla Wiedeck und Olaf Gärtner

„Gedanklich nicht an der Landesgrenze stehenbleiben“

Das Gesetz zur Umsetzung der europäischen Umwandlungsrichtlinie ist in Kraft getreten. Die CMS-Rechtsanwälte Tobias Grau und Simon C. Kirchner zu Vorteilen und Risiken der neuen Regelungen.
mehr
Tobias Grau und Simon C. Kirchner, CMS
von Helmut Kipp

Das Risiko von Kredit­ausfällen nimmt zu

Wie Finanzierer, aber auch die Investoren von Transaktionen angesichts steigender Insolvenzgefahr von Portfolios mit notleidenden Krediten profitieren und worauf Verkäufer und Käufer achten sollten.
mehr
Insolvenzen
von Ludwig J. Weber und Jürgen Sonder

Kalkulierte Provo­kati­onen im Schulden­streit

In der Debatte über eine Reform der europäischen Schuldenregeln ist die EU-Kommission bereit, Fakten zu schaffen. Die Finanzminister dürfen sich nicht treiben lassen.
mehr
EU-Schuldenregeln
von Stefan Reccius

Sachsen feiert die Geburts­stunde von Europas Halbleiter-Allianz

Europa hat große Ziele für kleine Chips. Um den Ansprüchen gerecht zu werden, machen 13 Regionen aus neun EU-Ländern gemeinsame Sache.
mehr
Brüssel
von Stefan Reccius

EU lanciert Staatshilfe für grüne Schlüsseltechnologie

Mit dem Net Zero Industry Act setzt die EU-Kommission Ziele für Wasserstoff, Wärmepumpen und Windturbinen. Nun werden erste Details bekannt. Aus der Energiewirtschaft kommt Lob.
mehr
Industriepolitik
von Christoph Ruhkamp und Stefan Reccius

Ein Polit-Thriller voller Verlierer

Nicht die inhaltlichen Anliegen der FDP haben zum Eklat über das Verbrenner-Verbot geführt – sondern ihr missratenes Timing.
mehr
Verbrenner-Debatte
von Stefan Reccius

EU mandatiert neuen zehnjährigen Titel

Die EU begibt eine neue zehnjährige Anleihe und dürfte mit der voraussichtlich am Dienstag vollzogenen Transaktion erneut ein Riesenorderbuch generieren.
mehr
Anleihen
von Christopher Kalbhenn

Subventionen treiben Vestas und Co.

Die in den USA und der EU beschlossenen Stützungspakete für erneuerbare Energien haben den Windturbinenaktien kräftig Auftrieb verliehen. Aber nicht alle Analysten raten zum Kauf.
mehr
Erneuerbare-Energien-Aktien
von Christopher Kalbhenn

In Brüssel ballen sich die Marktprojekte

Das Großprojekt Kapitalmarktunion hält die EU-Kommission weiterhin auf Trab, wie die Brüsseler Direktorin Paulina Dejmek-Hack auf dem 16. Finanzplatztag der Börsen-Zeitung erklärte. Die Themen sind dabei vielfältig.
mehr
Kapitalmarktunion
von Detlef Fechtner

In Brüssel ballen sich die Marktprojekte

Das Großprojekt Kapitalmarktunion hält die EU-Kommission weiterhin auf Trab, wie die Brüsseler Direktorin Paulina Dejmek-Hack auf dem 16. Finanzplatztag der Börsen-Zeitung erklärte. Die Themen sind dabei vielfältig.
mehr
Kapitalmarktunion
von Detlef Fechtner

Nachvoll­ziehbare Panik­reaktion

Am Widerstand gegen das Verbrenner-Verbot ab 2035 überrascht vor allem der späte Zeitpunkt. Die fehlende Technologieoffenheit des EU-Vorhabens ist aus Industriesicht problematisch - nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen.
mehr
Verbrennerverbot
von Sebastian Schmid

Nachvoll­ziehbare Panik­reaktion

Am Widerstand gegen das Verbrenner-Verbot ab 2035 überrascht vor allem der späte Zeitpunkt. Die fehlende Technologieoffenheit des EU-Vorhabens ist aus Industriesicht problematisch - nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen.
mehr
Verbrennerverbot
von Sebastian Schmid
Start
Lesezeichen
ePaper