Künstliche Intelligenz

Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Künstliche Intelligenz.

Die Blase wird platzen

Der Höhenflug des Chipherstellers Nvidia ist endlich, der Aktienhype eine Blase. In einer Wettbewerbsordnung ist es nur eine Frage der Zeit, bis Innovatoren die Glorreichen Sieben unter den Tech-Werten entzaubern.
mehr
Unterm StrichNvidia
von Claus Döring

„KI wird die Weltwirtschaft antreiben"

Gerade erst hat Nvidia Anleger erneut positiv überrascht. Grant Bowers, Kapitalmarktexperte bei Franklin Templeton, erklärt im Interview, was er von den wichtigsten US-Tech-Konzernen für die Zukunft erwartet.
mehr
Im InterviewGrant Bowers, Franklin Templeton
von Tobias Möllers

Nvidia versetzt Börsen weltweit in Höhenrausch

Mit starken Quartalszahlen hat der KI-Riese Nvidia für deutlichen Rückenwind an den Aktienmärkten gesorgt. Gleich mehrere Indizes markierten Höchststände.
mehr
Fabelhafte Zahlen
von Tobias Möllers und Heidi Rohde

Wohl und Wehe des Standorts hängt an der Bildungspolitik

Künstliche Intelligenz wälzt den Arbeitsmarkt um. Ob Deutschland am Ende zu den Gewinnern zählt, entscheidet die Bildungspolitik und nicht allein Investitionen oder die Regulierung. Denn in der KI-Ära hängt davon Wohl und Wehe des ganzen Standorts ab.
mehr
LeitartikelKünstliche Intelligenz
von Stephan Lorz

Mobilfunkmesse im Zeichen von KI und Resilienz

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona geht es nicht nur um technische Innovationen, sondern auch um die Resilienz europäischer Infrastruktur und die Konsolidierung in der Telekombranche.
mehr
Finanzmarktkalender26. - 29. Februar
von Heidi Rohde

Wall Street atmet nach ungebrochener KI-Stärke bei Nvidia auf

Nvidia hat die Erwartungen im abgelaufenen Geschäftsquartal erneut pulverisiert und an der Wall Street damit für Erleichterung gesorgt. CEO Jensen Huang sieht auch langfristig „exzellente“ Bedingungen für eine Fortsetzung des Booms um künstliche Intelligenz.
mehr
Chipdesigner
von Alex Wehnert

US-Regierung verschärft Exportkontrolle für KI-Technik

In den Handelskonflikten mit China bahnt sich eine neue Runde rund um künstliche Intelligenz an. Die US-Regierung dehnt ihre nationalen Sicherheitsvorschriften im Jahr 2024 voraussichtlich auf mehrere neue Bereiche aus.
mehr
China im Visier
von Christoph Ruhkamp und Stefan Kroneck

US-Regierung verschärft KI-Exportkontrolle

Die US-Regierung dehnt ihre nationalen Sicherheitsvorschriften im Jahr 2024 voraussichtlich auf mehrere neue Bereiche aus. Die Regelverschärfungen betreffen auch deutsche Unternehmen.
mehr
Handelskonflikte
von Christoph Ruhkamp

„Das Investoreninteresse an KI nimmt zu“

Die Beratungs- und Kommunikationsagentur Christ & Company Consulting ist als unternehmerischer Investor bereits mit einem zweistelligen Millionenbetrag in KI engagiert. Gründer und Chairman Harald Christ kündigt an, dieses Exposure noch weiter auszubauen.
mehr
Im GesprächHarald Christ, Christ & Company
von Detlef Fechtner

Politische Herausforderung

Die Ausgangsbedingungen für eine erfolgreiche KI-Strategie für den Standort Deutschland sind gut. Allerdings gibt es mit Blick auf die Erfahrungen bei der Digitalisierung Zweifel an der Umsetzung.
mehr
KI-Standortpolitik
von Stephan Lorz

Softbank plant Mega-Investition in KI-Chips

Softbank-Chef Masayoshi Son will mit einem 100 Mrd. Dollar schweren Fonds einen neuen Halbleiter-Player für die Herstellung von KI-Prozessoren etablieren.
mehr
Tech-Investor
von Martin Fritz

Worldcoin erreicht im OpenAI-Fahrwasser einen Meilenstein

Nachdem OpenAI mit Sora eine Text-to-Video-Funktion aus dem Hut gezaubert hat, überträgt sich die Begeisterung darüber auf ein weiteres Projekt von Sam Altman.
mehr
Hype um Neugründung von Sam Altman
von Björn Godenrath

Die Sorge vor dem KI-Proletariat

Noch ist nicht klar, wie viele Jobs durch KI wegfallen und neu entstehen. Die Phase der Umstrukturierung stellt neue Fragen für die Steuer- und Wirtschaftspolitik. Und es drohen womöglich soziale Unruhen, wenn nicht gegengesteuert wird.
mehr
Künstliche Intelligenz
von Stephan Lorz

Google eröffnet KI-Zentrum in Paris

Google eröffnet ein Forschungszentrum für KI in Paris. Es soll helfen, akademische Partnerschaften mit wissenschaftlichen Institutionen in Frankreich zu knüpfen.
mehr
Künstliche Intelligenz
von Gesche Wüpper

Exodus bei Berliner KI-Firma Nyonic

Nach Uneinigkeiten über die strategische Ausrichtung kehren vier von fünf Gründern dem erst im Juni gestarteten Unternehmen den Rücken. CEO Dong Han soll versucht haben, das Geschäft verstärkt auf China auszurichten.
mehr
Chatbot-Entwickler
von Karolin Rothbart

„Die Politik ist beim Umbau der Wirtschaft viel zu langsam“

CEP-Ökonom Henning Vöpel kritisiert die Politik, weil sie zu wenig auf den Markt vertraut, mit dem die Klimatransformation konsequenter umgesetzt werden könnte.
mehr
InterviewHenning Vöpel
von Stephan Lorz

OpenAI soll billionenschwere KI-Initiative planen

Der ChatGPT-Entwickler will den Mangel an Hochleistungschips für KI-Anwendungen nun offenbar selbst angehen und sich um die Errichtung neuer Fabriken kümmern. Dazu spricht CEO Sam Altman laut Berichten mit potenziellen Geldgebern - unter anderem aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.
mehr
Chipmangel

Softbank kehrt auf den Wachstumspfad zurück

Schwarze Zahlen verschaffen dem japanischen Unternehmen Luft für frische Investitionen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Der britische Chipdesigner Arm spielt in den Überlegungen eine zentrale Rolle.
mehr
von Martin Fritz

KI auf dem Weg zu Content

Generative Modelle treiben die Entwicklung von künstlicher Intelligenz in der Finanzbranche. Anwendungsideen für neuartige KI gibt es viele. Reif für das Geschäft sind erste wenige.
mehr
Frankfurt Digital FinanceDisruption in der Finanzbranche
von Wolf Brandes

Berlin will Start-ups stärker unterstützen

Junge Technologieunternehmen erhalten künftig mehr Geld aus dem Zukunftsfonds, das auch mehr privates Kapital „hebeln“ soll. Außerdem stellte die Bundesregierung ihre Digitalstrategie vor.
mehr
Finanzhilfen

Europäische Irritation

Am Mittwoch berät die Bundesregierung über ihre Haltung zum EU-Lieferkettengesetz. Sollte sie sich erneut dafür entscheiden, das eigentlich ausverhandelte EU-Gesetz nachträglich abzulehnen, büßt Deutschland weiter an Verlässlichkeit ein.
mehr
LeitartikelLieferketten
von Detlef Fechtner

„Wir haben bei KI die Erklär-Phase verlassen“

In Gesprächen zwischen Unternehmensberatern und Kunden hat das Thema künstliche Intelligenz einen festen Platz. Dabei geht es immer häufiger um die konkrete Anwendung, berichten Kai Bender und Rainer Glaser von Oliver Wyman.
mehr
Im GesprächKai Bender und Rainer Glaser, Oliver Wyman
von Sabine Reifenberger

Produktsicherheit im Vordergrund

Beim Brüsseler AI Act handelt sich um eine Produktsicherheitsverordnung, um die EU-Bürger und das gesellschaftliche Zusammenleben vor Schaden und Manipulation durch künstliche Intelligenz zu bewahren.
mehr
Stichwort: KI-Gesetz
von Stephan Lorz

Weniger Bürokratie wagen!

Üblicherweise werden aus so umfassenden Regelungen für neue Märkte wie dem jetzt verabschiedeten AI Act in der EU regelrechte Bürokratiemonster. Doch noch ist Zeit, dass Brüssel bei der Regulierung der künstlichen Intelligenz neue Wege einschlägt.
mehr
KommentarKI-Gesetz der EU
von Stephan Lorz
Start
Lesezeichen
ePaper