Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.169,00-3,91% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.915,75-3,98% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.099,00-3,22% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 27.574,00-2,61% Gold: 1.902,52+0,21% EUR/USD: 1,1815-0,26%
Redaktion


Vorschau (19:12)

Mit den Dezember-Werten für Chinas Außenhandelsentwicklung zeichnet sich eine Wachablösung ab. Die zweitgrößte Volkswirtschaft löst die USA als stärkste Handelsnation für den Warenverkehr ab. Nachdem sich China im Jahr 2012 bereits als größter Warenexporteur darstellte, sorgt eine gekräftigte Importentwicklung nun auch für einen Spitzenplatz im Gesamtwert der Ein- und Ausfuhren. Nach Angaben der chinesischen Zollbehörde vom Freitag belief sich der Gesamtwert der Importe und Exporte im Jahr 2013 auf umgerechnet 4,16 Bill. Dollar, was einem Anstieg um 7,6 % entspricht. Damit wurde die im Frühjahr 2013 ausgegebene Zielmarke für ein Außenhandelswachstum von 8 % im Jahr 2013 knapp verfehlt. Handelsexperten zufolge reicht es allerdings, um beim Gesamtwert beider Warenströme vor den USA zu liegen. Tatsächlich werden die entsprechenden US-Daten erst im Februar veröffentlicht. Da man nach elf Monaten aber bei 3,57 Bill. Dollar liegt, ist damit zu rechnen, dass sich der Gesamtwert für den US-Außenhandel im Jahr auf weniger als 4 Bill. Dollar beläuft.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 11.1.2014: Bericht von Norbert Hellmann auf Seite 5

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=19254&titel=China-steigt-zur-groessten-Warenhandelsnation-auf-
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Dienstag, 27.10.2020

Ergebnisse
3M: 3. Quartal
BP: 3. Quartal
HSBC: 3. Quartal
Merck & Co.: 3. Quartal
Microsoft: 3. Quartal
Novartis: 3. Quartal
Pfizer: 3. Quartal
Santander: 3. Quartal












22

0.282091 s