Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.198,00-0,64% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.846,75-0,22% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.462,00-0,92% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 27.084,00-0,83% Gold: 1.425,38-1,22% EUR/USD: 1,12210,00%
Redaktion

WERTBERICHTIGT

Ja, wir bekennen: Der Medienrummel um die Geburt des königlichen Winzlings in London lässt auch uns nicht ganz kalt. Da die Börsen-Zeitung sich aber eher mit Zahlen beschäftigt, ist hier kein Platz für emotionale Entzückensrufe oder eine Debatte über den Erziehungsstil moderner Royals. Das britische Beratungsunternehmen Brand Finance hilft aus der Patsche: Die auf Markenbewertungen spezialisierte Agentur hat bereits den Wertbeitrag des noch namenlosen Babys für die britische Wirtschaft errechnet und veranschlagt den positiven Effekt auf satte 521 Mill. Pfund. Den Effekt aus steigender Kauflaune und PR für die Marke Großbritannien schätzt Brand Finance auf gut 200 Mill. Pfund. Auch die Kinderwagen- und Babyartikelindustrie dürfte mit 33 Mill. Pfund profitieren. Die Souvenirhändler sind mit 56 Mill. Pfund dabei. Und nicht zu vergessen: Millionen Royalisten werden dieser Tage auf den noch keine 4 Kilo wiegenden künftigen Thronfolger anstoßen. Der zweitgrößte Posten der ökonomischen Baby-Analyse entfällt deshalb mit 62 Mill. Pfund auf die Rubrik "Getränke". Na dann: Cheers!

ak

Börsen-Zeitung, 24.07.2013, Autor Antje Kullrich, Nummer 139, Seite 8, 158 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2013139038&titel=Das-521-Millionen--Pfund--Baby
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Konjunktur & Politik
Themendossiers zu Konjunktur & Politik
Länderratings


Termine des Tages
Montag, 22.07.2019

Ergebnisse
Celanese: 2. Quartal
Halliburton: 2. Quartal
Hyundai Motor: 2. Quartal
Julius Bär: 2. Quartal
Logitech: 2. Quartal
Philips: 2. Quartal




























21

0.192398 s