Redaktion

scd Frankfurt - Mit dem dritten Quartal ist bei der Software AG der Erklärungsbedarf gestiegen. Für das dritte Quartal habe das Unternehmen in der Kapitalmarktkommunikation "sogar gesondert ausgewiesen, welche Transaktionen wir fünf Tage nach Quartalsende abgeschlossen haben", erklärt Finanzchef Arnd Zinnhardt der Börsen-Zeitung. Wegen der strategischen Fokussierung auf Großaufträge habe schon eine Tage später geleistete Unterschrift oft große Auswirkungen. Zinnhardt, der seit Mai 2002 das Finanzressort der Software AG verantwortet, lässt sich indes nicht entmutigen. Die Digitalisierung biete enorme Chancen, allen voran bei Banken, deren komplexe IT-Systeme dringend einer Homogenisierung bedürfen. Mit ihren Integrationsprogrammen will die Software AG davon profitieren.

- Im Gespräch Seite 9

Börsen-Zeitung, 08.12.2016, Autor Sebastian Schmid, Frankfurt, Nummer 237, Seite 1, 106 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2016237007&titel=Software-AG-will-mit-Banken-IT-zulegen
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Software AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Montag, 25.11.2019

Ergebnisse
Agilent Technologies: 3. Quartal
Borussia Dortmund: Halbjahreszahlen
Encavis: 3. Quartal
Hewlett Packard Enterprises: 4. Quartal
Mitsubishi Financial: 3. Quartal
Nippon Telegraph and Telephone: 3. Quartal

Presse- und Analystenkonferenzen
Swiss Re: Investorentag

Hauptversammlungen
Borussia Dortmund

Sonstiges
Arbeitsgericht Braunschweig: Entscheidung über Kündigungsschutzklage des Managers Heinz-Jakob Neußer gegen Volkswagen


 


























22

0.510750 s