Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 11.577,00+0,06% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.651,25-0,05% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.220,00+0,33% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 25.474,00+0,20% Gold: 1.226,24+0,04% EUR/USD: 1,1513+0,51%
Redaktion

sck München - Trotz eines verschärften Handelskonflikts zwischen den USA und China baut BMW ihre Aktivitäten in der Volksrepublik deutlich aus. Der Münchner Autokonzern kündigte ad hoc an, künftig mit einem Anteil von 75 % die Mehrheit am Joint Venture mit dem chinesischen Kooperationspartner Brilliance zu übernehmen. BMW, die bislang die Hälfte hält, berappt dafür 3,6 Mrd. Euro. Der weiß-blaue Dax-Konzern ist damit der erste deutsche Autohersteller, der von der neuen rechtlichen Möglichkeit Pekings Gebrauch macht, bei Gemeinschaftsunternehmen die mehrheitliche Kontrolle zu erwerben. Bislang war in China für ausländische Unternehmen nur eine Beteiligung von bis zu 50 % erwünscht. Das Reich der Mitte ist für BMW der mit Abstand größte Einzelmarkt. Mit den guten Geschäften in der Volksrepublik konnte der Konzern die wachsenden Belastungen aus den Strafzöllen und aus der Umstellung auf das neue Prüfverfahren aber nur zum Teil abfedern. Ende September schockte BMW die Anleger mit einer Gewinnwarnung.

- Kommentar auf dieser Seite

- Bericht Seite 9

Börsen-Zeitung, 12.10.2018, Autor Stefan Kroneck, München, Nummer 196, Seite 1, 157 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018196005&titel=BMW-zahlt-3,6-Mrd.-Euro-fuer-Mehrheit-in-China
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Bayerische Motoren Werke AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video
Unternehmensbereich: Brilliance China Automotive Holdings Ltd.
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hocFinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Montag, 22.10.2018

Ergebnisse
Halliburton: 3. Quartal
Hasbro: 3. Quartal
Kimberly-Clark: 3. Quartal
Mensch und Maschine: 3. Quartal
Philips: 3. Quartal
Ryanair: 2. Quartal

Sonstiges
Rückversicherertreffen, Baden-Baden: Munich Re und Hannover Rück geben Ausblick




























21

0.724907 s