Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.550,50-1,03% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.013,25-1,36% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.158,00-0,93% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 26.810,00-1,69% Gold: 1.860,04-2,31% EUR/USD: 1,1659-0,42%
Redaktion

sck München - Der Zahlungsabwickler Wirecard hat 2019 seine Wachstumsdynamik zwar erhöht, die Zusatzkosten im Zusammenhang mit dem Streit um die Konzernbilanzierung sorgten aber dafür, dass die Umsatzrendite nur geringfügig auf 28 (i. V. 27,8) % wuchs. Ohne die Mehraufwendungen für Anwälte und Berater hätte das Dax-Unternehmen in der Profitabilität deutlicher zugelegt. Vorstandschef Markus Braun sprach trotzdem von einem "starken" Ergebnis. Obwohl Analysten diese Ansicht teilten, beendete die Aktie ihren jüngsten Erholungskurs. Das Papier büßte zum Wochenschluss 3,5 % auf 138,90 Euro ein. Die Anleger warten gespannt auf das Ergebnis der Sonderprüfung von KPMG.

- Bericht Seite 4

Börsen-Zeitung, 15.02.2020, Autor Stefan Kroneck, München, Nummer 32, Seite 1, 98 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020032001&titel=Zusatzkosten-bremsen-Wirecard
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Wirecard AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Donnerstag, 24.9.2020

Ergebnisse
Gigaset: 2. Quartal
Hella: 1. Quartal

Presse- und Analystenkonferenzen
Sartorius: Kapitalmarkttag

Hauptversammlungen
Rocket Internet (ao.)
Schuler
Stada (ao)












21

0.116476 s