Redaktion


Vorschau (18:49)

Im ersten großen Strafprozess in Sachen Cum-ex hat das Landgericht Bonn eine wegweisende erste Einschätzung gegeben. Die 12. Große Strafkammer hält die Transaktionen rund um den Dividendenstichtag, mit denen eine nur einmal abgeführte Kapitalertragssteuer doppelt zurückgefordert wurde, für illegal. „Cum-ex-Geschäfte in der hier angeklagten Konstellation sind strafbar", sagte der Vorsitzende Richter Roland Zickler. Das Gericht sieht den Straftatbestand der Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall als erfüllt an. Das Strafmaß für jede Einzeltat reicht von sechs Monaten bis zu zehn Jahren.


Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 05.12.2019: Berichterstattung von Antje Kullrich auf den Seiten 1 und 3
sowie Kommentar von Antje Kullrich auf Seite 1

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=32084&titel=Landgericht-Bonn-haelt-Cum-ex-fuer-strafbar
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Freitag, 06.12.2019

Ergebnisse
Carl Zeiss Meditec: Jahreszahlen
Dr. Hönle: Jahreszahlen


 


























21

1.022333 s