Geldpolitik

Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Geldpolitik.

Höchster operativer Verlust der Bundesbank aller Zeiten

Die Bundesbank muss den größten operativen Verlust ihrer Geschichte verkünden. Auch wenn sich die Geschäftszahlen 2024 verbessern dürften, eine Ausschüttung an den Bundeshaushalt wird es in diesem Jahrzehnt wohl nicht mehr geben.
mehr
Geschäftsbericht 2023
von Martin Pirkl

Zinswende beschert EZB Milliardenverlust

Die EZB schreibt zum ersten Mal seit 2004 wieder einen Verlust und überweist nichts an die nationalen Notenbanken. Auch in den kommenden Jahren dürften rote Zahlen anstehen.
mehr
Geschäftsbericht 2023
von Martin Pirkl

Milliardenverlust der EZB ist unschön, aber verkraftbar

Der Milliardenverlust der EZB bringt negative Schlagzeilen. Ein wirkliches Problem sind die tiefroten Zahlen jedoch nicht.
mehr
KommentarNotenbankbilanz
von Martin Pirkl

Erster EZB-Verlust seit 2004

Die EZB beteuert, dass ihr Milliardenverlust im Jahr 2023 ihre Geldpolitik nicht beeinträchtigt. Historische Beispiele geben ihr recht. Unproblematisch sind die Verluste laut Ökonomen dennoch nicht.
mehr
Folgen der Zinswende
von Martin Pirkl

Das Dilemma der EZB

Die EZB richtet ihre Geldpolitik nach den Wirtschaftsdaten der gesamten Eurozone aus. Dabei unterscheidet sich die Lage je nach Euro-Land mitunter deutlich. Für die Notenbank ist das ein Problem.
mehr
Im BlickfeldGeldpolitik
von Martin Pirkl

Lohnwachstum spricht nicht für frühe Zinssenkung der EZB

Die Lohnentwicklung spielt in der geldpolitischen Debatte eine entscheidende Rolle. Neue Daten der EZB deuten darauf hin, dass sich das Lohnwachstum auf hohem Niveau stabilisiert. Für eine zeitnahe Zinssenkung ist dies jedoch wohl nicht genug.
mehr
Inflationsdruck
von Martin Pirkl

Geldmengenpolitik der Fed auf Expansionskurs

Die US-Notenbank verringert derzeit ihre Anleihebestände um 95 Mrd. Dollar pro Monat. Die Bilanzsumme könnte aber permanent bei über 7 Bill. Dollar bleiben und würde ein Gegengewicht zu höheren Zinsen darstellen.
mehr
Im BlickfeldGeldpolitik
von Peter De Thier

Russische Zentralbank pausiert nach Zinserhöhungsserie

Nach fünf Zinserhöhungen in Folge ist Schluss: Die russische Zentralbank leitet eine Zinspause ein, die länger andauern dürfte. Derweil hebt die Notenbank die Wirtschaftswachstumsprognose für Russland an.
mehr
Geldpolitik

Gegenwind für Lagarde aus den eigenen Reihen

Zum ersten Mal bringt ein EZB-Ratsmitglied eine Zinssenkung bereits im März ins Spiel. Auch andere Notenbanker sind am Freitag nicht einer Meinung mit EZB-Präsidentin Lagarde.
mehr
Geldpolitik
von Martin Pirkl

Lagarde warnt vor zu früher Zinssenkung

Der geldpolitische Kurs bleibt datenabhängig, betont EZB-Chefin Christine Lagarde vor dem Europäischen Parlament. Die Entwicklung der Löhne und Gehälter würden für die Entscheidung, wann der Leitzins gesenkt wird, immer wichtiger.
mehr
Geldpolitik
von Alexandra Baude und Martin Pirkl

Britische Inflation überraschend niedrig

Die britischen Inflationsdaten warten mit gleich mehreren positiven Überraschungen für die Bank of England auf. Anleger machen sich nun Hoffnung auf eine frühere Zinssenkung in Großbritannien.
mehr
von Martin Pirkl

Hohe US-Inflation dämpft Hoffnung auf frühe Zinssenkung

Die US-Inflation verharrte im Januar auf hohem Niveau. Eine Zinssenkung schon in der kommenden Sitzung des Offenmarktausschusses (FOMC) der Notenbank im März dürfte damit vom Tisch sein.
mehr
Verbraucherpreise
von Peter De Thier

Tür offen für frühere Zinssenkung in der Schweiz

Die jüngsten Inflationszahlen in der Schweiz sind eine große Überraschung. Die Wahrscheinlichkeit einer früheren Zinssenkung steigt damit.
mehr
Geldpolitik
von Martin Pirkl

Panetta sieht Zeit für geldpolitische Wende nahe

Der Chef der italienischen Notenbank Banca d’Italia, Fabio Panetta, sieht die Zeit für eine geldpolitische Wende nah. Bei der Jahrestagung des italienischen Finanzmarktverbandes Assiom Forex in Genua machte er deutlich, dass er die Inflationsgefahr weitgehend für gebannt hält.
mehr
Geldpolitik
von Gerhard Bläske und Martin Pirkl

Brückenbauer der EZB

Der französische Notenbankpräsident François Villeroy de Galhau hat eine besondere Bindung zu Deutschland – und zu Europa insgesamt. Für seine Arbeit im Rat der Europäischen Zentralbank ist das nützlich.
mehr
François Villeroy de Galhau
von Martin Pirkl

Anzeichen für höheren neutralen Zins

Wie hoch der Zins ist, der die Wirtschaft weder stimuliert noch abbremst, können Notenbanker und Ökonomen nicht beziffern. Doch es gibt Anzeichen, dass dieser neutrale Zins seit 2019 gestiegen ist.
mehr
Geldpolitik
von Martin Pirkl

Futter für die Falken der EZB

Die jüngsten Euro-Inflationszahlen sind ein Grund zur Freude. Ein Argument für frühe Zinssenkungen der EZB sind sie jedoch nicht.
mehr
KommentarGeldpolitik
von Martin Pirkl

Euro-Inflation schwächt sich kaum ab

Die Euro-Inflation ist im Januar zwar zurückgegangen, jedoch schwächer als von Ökonomen erwartet. Von der Entwicklung der Kerninflation gehen unterschiedliche Signale an die EZB aus.
mehr
Verbraucherpreise
von Martin Pirkl

EZB prüft grünere Geldpolitik

Die EZB will die Auswirkungen des Klimawandels auf Inflation und Wirtschaftswachstum stärker in den Blick nehmen und überprüfen, ob sie ihre geldpolitischen Instrumente anpassen muss.
mehr
Geldpolitik
von Martin Pirkl

Deutsche Wirtschaft schrumpft zum Jahresende

Die deutsche Wirtschaft ist zum Jahresende geschrumpft. Die Rezession ist dennoch knapp vermieden, wenn auch die Aussichten trübe bleiben.
mehr
BIP
von Alexandra Baude

EZB-Rat aufgeschlossener gegenüber früher Zinssenkung

Im EZB-Rat gehen die Meinungen auseinander, wann der Zeitpunkt für eine erste Zinssenkung anstehen könnte. Die Zahl derjenigen, die sich eine Lockerung bereits im April vorstellen könnte, nimmt jedoch zu.
mehr
Geldpolitik
von Martin Pirkl

Frühe EZB-Zinssenkung scheidet die Geister

Eine Umfrage der Börsen-Zeitung verdeutlicht, wie unterschiedlich die Ratschläge von Volkswirten an die EZB ausfallen.
mehr
Geldpolitik
von Martin Pirkl

EZB-Umfrage: Inflationserwartungen auf Zielkurs

Von der EZB befragte Ökonomen glauben wieder daran, dass die Teuerung im kommenden Jahr bei der Zwei-Prozent-Marke landet. Das gibt der Notenbank mehr Freiraum für frühere Zinssenkungen.
mehr
Geldpolitik
von Stephan Lorz

US-Inflation auf dem Rückzug

Die Inflation in den USA befindet sich weiter auf dem Rückzug. Die Kernrate des PCE-Preisindex rutschte im Dezember von 3,2 auf 2,9% und schürt Hoffnungen auf eine Zinssenkung im März.
mehr
Geldpolitik
von Peter De Thier
Start
Lesezeichen
ePaper