Bauwirtschaft

Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Bauwirtschaft.

Schlechtere Stimmung in Italien

Unternehmen und Verbraucher in Italien zeigen sich im September etwas pessimistischer.
mehr
Stimmungsumfrage
von Alexandra Baude

Euro-Wirtschaft büßt an guter Laune ein

Unternehmen und Verbraucher in der Eurozone zeigten sich im März erneut weniger gut gelaunt. Besonders Industrie und Baubranche belasten. Doch auch das Verbrauchervertrauen ging erstmals seit fünf Monaten leicht zurück.
mehr
ESI
von Anna Steiner

Zurück in der Realität

Lange Zeit sind die ZEW–Konjunkturerwartungen Monat für Monat gestiegen. Nun geht es wegen den Sorgen um eine Bankenkrise steil bergab. Dabei hätte es auch bereits früher genug Anlässe gegeben, nicht allzu optimistisch in die nähere Zukunft zu blicken.
mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen
von Martin Pirkl

IfW: Höhere Grunderwerb­steuer ist ein Eigentor

Seit 2007 haben 14 von 16 Bundesländern ihre Grunderwerbsteuer angehoben. Das IfW Kiel kommt nun zu dem Schluss, dass dadurch nicht nur privatwirtschaftlich weniger neue Wohnungen entstanden sind, sondern sich die Erhöhung auch finanziell nicht gelohnt hat.
mehr
Studie
von Martin Pirkl

Strabag sitzt auf dickem Auftragspolster

Der Baukonzern Strabag ist mit einem Orderbestand von 23,7 Mrd. Euro in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Damit werde die Leistung auf hohem Niveau bleiben, versichern die Österreicher.
mehr
Baukonzern
von Helmut Kipp

Am Bau stockt die Digitalisierung

Die deutsche Baubranche hat laut einer Umfrage viel Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung. Zugleich wird das Potenzial von digitalisierten Prozessen auf Baustellen als groß eingeschätzt.
mehr
Umfrage
von Helmut Kipp

Am Bau stockt die Digitalisierung

Die deutsche Baubranche hat laut einer Umfrage viel Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung. Zugleich wird das Potenzial von digitalisierten Prozessen auf Baustellen als groß eingeschätzt.
mehr
Umfrage
von Helmut Kipp

Industrie schwächelt zum Jahresende

Die deutsche Industrie hat das durchwachsen verlaufene Jahr 2022 mit einem Produktionsrückgang beendet. Im Dezember haben vor allem der Bau und die energieintensiven Branchen den Ausstoß kräftig reduziert.
mehr
Produktionsdaten
von Alexandra Baude

Industrie schwächelt zum Jahresende

Die deutsche Industrie hat das durchwachsen verlaufene Jahr 2022 mit einem Produktionsrückgang beendet. Im Dezember haben vor allem der Bau und die energieintensiven Branchen den Ausstoß kräftig reduziert.
mehr
Produktionsdaten
von Alexandra Baude

Heidelberg Materials erweitert Recycling um SER

Der Baustoffhersteller Heidelberg Materials kauft das nächste Recyclingunternehmen. Diesmal ist das Ziel die SER-Gruppe, die im Raum Heilbronn drei Standorte betreibt.
mehr
Baustoffe
von Helmut Kipp

Heidelberg Materials erweitert Recycling um SER

Der Baustoffhersteller Heidelberg Materials kauft das nächste Recyclingunternehmen. Diesmal ist das Ziel die SER-Gruppe, die im Raum Heilbronn drei Standorte betreibt.
mehr
Baustoffe
von Helmut Kipp

Bauindustrie steht vor weiterem schwierigen Jahr

Der Bauverband HDB zeigt sich pessimistisch zu den Aussichten für 2023. Er rechnet preisbereinigt mit ähnlichen Umsatzeinbußen wie im vergangenen Jahr.
mehr
Konjunktur
von Helmut Kipp

Vom Neubau zur energetischen Sanierung

Ein großer Hebel für das Erreichen der Klimaneutralität liegt in der Modernisierung von Gebäuden. Für die Bauwirtschaft hat das langfristig weitreichende Folgen.
mehr
Bauwirtschaft
von Helmut Kipp

Bauwirtschaft befürchtet Erlöseinbruch und Jobabbau

Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe erwartet für 2023 den dritten realen Umsatzrückgang in Folge, geht aber weiter davon aus, dass es sich um eine Delle handelt.
mehr
Branchenkonjunktur

Stimmung in Euro-Wirtschaft steigt

Gut gelaunte Verbraucher haben im November die gesamte Euro-Wirtschaft in bessere Stimmung versetzt. Zudem lässt der Preisdruck nach und die Unternehmen planen wieder mit mehr Personal. Allerdings wollen sie weniger investieren.
mehr
ESI
von Alexandra Baude

Der Baubranche bricht das Neugeschäft weg

Die stark erhöhten Material- und Energiepreise und der scharfe Zinsanstieg schlagen auf das Bauhauptgewerbe durch. Die Auftragseingänge schrumpfen.
mehr
Konjunktur
von Helmut Kipp

Baubranche hält ihre Aussichten für trübe

Steigende Zinsen und anhaltende Materialknappheit belasten die Baubranche und sorgen für trübe Perspektiven. Die Stornierungswelle im Hochbau ist aber ein wenig zurückgegangen.
mehr
Inflation
von Helmut Kipp

Unerwartetes Produktions­plus

Die deutsche Industrie legt zum Quartalsende ein unerwartet kräftiges Produktionsplus hin. Die Aussichten für die kommenden Monate bleiben allerdings trübe, warnen Bundeswirtschaftsministerium und Ökonomen unisono.
mehr
Konjunktur
von Alexandra Baude

Netto null bei Green Buildings in weiter Ferne

Green Buildings werden von Investoren zwar immer stärker nachgefragt. Insgesamt kommt die Immobilienwirtschaft in Richtung Klimaneutralität aber kaum voran. Das liegt nicht zuletzt an der mangelnden Datenverfügbarkeit.
mehr
Klimaneutralität
von Thomas List

Holcim setzt Jahresausblick abermals hoch

Mit den Einnahmen aus dem Verkauf von Geschäftsteilen will Bauzulieferer Holcim nicht nur Akquisitionen finanzieren, sondern auch eigene Aktien zurückkaufen. Das Volumen reicht bis 2 Mrd. sfr.
mehr
Baustoffe
von Helmut Kipp

Vinci macht große Sprünge

Der französische Bau- und Dienstleistungskonzern Vinci hat seinen Umsatz auch im dritten Quartal kräftig gesteigert.
mehr
Baukonzern
von Heidi Rohde

Bauindustrie kappt Umsatzprognose

Jahrelang hat die Baubranche floriert. Doch nun setzen die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine und steigende Zinsen der Branche immer mehr zu.
mehr
Bauwirtschaft
von Helmut Kipp

Ein Fünftel weniger Insolvenzen im September

Trotz der sich eintrübenden Konjunktur sind zuletzt weniger Unternehmen insolvent geworden als im Vormonat. Branchenexperten vermuten, dass die Aussicht auf weitere Staatshilfen eine Rolle gespielt hat.
mehr
Firmenpleiten
von Alexandra Baude

Saint-Gobain gilt als Megatrend-Profiteur

Der französische Baukonzern Saint-Gobain gilt unter Bondmarktstrategen als gut aufgestellt, um von künftigen Megatrends organisch und durch Zukäufe zu profitieren.
mehr
Baustoffkonzern
von Jens Münstermann
Start
Lesezeichen
ePaper