Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 11.901,50-0,87% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.854,50+0,03% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.338,50-0,40% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 25.226,00-1,55% Gold: 1.581,71-3,88% EUR/USD: 1,09960,00%
Redaktion

Bankenverband
Quelle: Bankenverband (Manuel Kranert, Jet-Foto, Berlin)

ski Frankfurt - Die Umsetzung der europäischen Finanzmarktrichtlinie Mifid II verursacht bei den deutschen Banken und Sparkassen einen Einmalaufwand von 1 Mrd. Euro. Das hat der Bundesverband deutscher Banken (BdB) ausgerechnet. Hinzu kommen die laufenden Kosten der im Januar beginnenden Anwendung des Regelwerks. "Dieses Geld könnten die Banken an anderer Stelle gut gebrauchen", heißt es. Zweieinhalb Monate vor dem Stichtag fordert der BdB eine rasche Überprüfung und Anpassung der 2014 verabschiedeten Richtlinie. Ein zentraler Kritikpunkt ist die in der Mifid enthaltene Pflicht, jedes Telefongespräch aufzuzeichnen, das zu einer Wertpapierorder führen könnte - auch wenn der Kunde das nicht will.

- Bericht Seite 3

Börsen-Zeitung, 19.10.2017, Autor Bernd Wittkowski, Frankfurt, Nummer 201, Seite 1, 104 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2017201003&titel=Banken-beklagen-hohe-Mifid-Kosten
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Montag, 02.03.2020

Ergebnisse
Isra Vision: 1. Quartal
Pirelli: Jahreszahlen
QSC: Jahreszahlen
Rheinmetall: Jahreszahlen
SNB: Jahreszahlen












22

0.191356 s