Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.545,00-1,20% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.060,75-1,34% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.174,00-1,24% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 28.264,00-0,04% Gold: 1.921,71+0,59% EUR/USD: 1,1853+0,21%
Redaktion

KOMMENTAR - NACHHALTIGKEIT
Das wird US-Präsident Donald Trump nicht gerne vernommen haben: Nachdem ihm schon die Finanzbranche von der Fahne gegangen ist und mittlerweile fleißiger für die Partei der Demokraten als jene der Republikaner spendet, übt sich nun eine nicht unwichtige Aufsichtsbehörde in politischem Ungehorsam. Als erste US-Finanzaufsichtsinstanz warnt die Derivateaufsichtsbehörde CFTC vor den Folgen des Klimawandels für die Finanzmärkte und fordert vom Gesetzgeber rasches Handeln sowie die Einführung eines CO2-Preises. Zu den Adressen, die den entsprechenden Bericht im CFTC-Unterausschuss verabschiedet haben, zählen neben Klimaexperten unter anderem Finanzhäuser wie Citigroup, Morgan Stanley, J.P. Morgan sowie die Allianz.

Auch wenn in Kalifornien allein in den vergangenen Wochen 8 000 Quadratkilometer Wald verbrannt sind, wird dies den Mittsiebziger im Weißen Haus mit Blick auf den Klimawandel kaum von seiner Linie des Leugnens abbringen. Im bevölkerungsreichsten US-Bundesstaat muss sich Trump ohnehin keine großen Chancen bei der Präsidentschaftswahl im November ausrechnen. Der Assekuranz aber stehen dort handfeste Belastungen ins Haus. Spätestens wenn Aktienkurse unter Druck geraten und Refinanzierungs- und Absicherungskosten infolge klimabedingter Schäden oder auch nur entsprechender Erwartungen steigen, lässt sich dies nicht mehr als Fake News abtun.

Der Bericht der CFTC unter dem Vorsitz des demokratisch sozialisierten, 2017 gleichwohl von Trump ernannten Commissioner Rostin Behnam zeigt, dass die Front bröckelt. Bereits im Januar hatte BlackRock-Chef Laurence Fink den Klimawandel als "bestimmenden Faktor" für Unternehmen ausgemacht. Der weltgrößte Vermögensverwalter sitzt zwischen Baum und Borke: In den USA ist er der einzige der Zunft, der über eine Kohle-Richtlinie verfügt, doch im Vergleich zu den Konkurrenten in Europa und Asien schneidet er in Sachen Nachhaltigkeit äußerst bescheiden ab.

Das liegt auch daran, dass die EU-Kommission etwa mit ihrem Plan zur Klimaneutralität bis zum Jahr 2050 ihre politische Führungsaufgabe wahrgenommen hat. Zwar stehen ihr noch hitzige Debatten über Details der Umsetzung bevor. Generell aber hat die Politik dem Finanzsektor auf dem Kontinent damit einen Vorsprung und Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA verschafft - im Grunde den einzigen, der sich in Finanzmarktfragen ausmachen lässt. Es wird sich auszahlen.


Börsen-Zeitung, 10.09.2020, Autor Bernd Neubacher, Nummer 174, Seite 1, 325 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020174007&titel=Die-Front-broeckelt
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Donnerstag, 22.10.2020

Ergebnisse
Accor: 3. Quartal
Adva Optical: 3. Quartal
Alfa Laval: 3. Quartal
Amadeus Fire: 3. Quartal
Amazon: 3. Quartal
American Airlines: 3. Quartal
American Electric Power: 3. Quartal
AT&T: 3. Quartal
Atlas Copco: 3. Quartal
Coca-Cola: 3. Quartal
Dassault Systèmes: 3. Quartal
DMG Mori: 3. Quartal
DNB ASA: 3. Quartal
Dow: 3. Quartal
EQT: 3. Quartal
Hermes International: 3. Quartal
Intel: 3. Quartal
Intershop Communications: 3. Quartal
Invesco: 3. Quartal
Kering: 3. Quartal
Kimberly-Clark: 3. Quartal
Kone: 3. Quartal
Michelin: Umsatz 3. Quartal
Microsoft: 1. Quartal
Northrop Grumman: 3. Quartal
Pernod Ricard: Umsatz 1. Quartal
Quest Diagnostics: 3. Quartal
Schneider Electric: Umsatz 3. Quartal
Scor: 3. Quartal
SEB: 3. Quartal
Semiconductor: 3. Quartal
Sika AG: 3. Quartal
Southwest Airlines: 3. Quartal
STMicro: 3. Quartal
Thales: Umsatz 3. Quartal

Hauptversammlungen
Seagate

Sonstiges
Credit Suisse: Veröffentlichung des „Global Wealth Report 2020“
Geplanter Schlichtungsbeginn zwischen Deutscher Bahn und GDL
Gläubiger entscheiden über Ende des Schutzschirms für die Fluggesellschaft Condor
Verkündungstermin im jahrelangen Gerichtsstreit zwischen Daimler und dem Zulieferer Prevent
Investmentfondstag der Börsen-Zeitung












21

0.086861 s