DAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.300,00-0,17% TecDAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.053,25+0,84% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.516,00-0,06% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 29.884,00-0,68% Gold: 1.807,30-0,11% EUR/USD: 1,1912+0,12%
Redaktion

ast Frankfurt - Verdi-Chef Frank Werneke hat die gerade ausgeweiteten Streiks inmitten der Coronakrise verteidigt. Jetzt sei der richtige Zeitpunkt, jene zu belohnen, "die dabei mitgeholfen haben, dass wir bislang so glimpflich durch die Pandemie gekommen sind", sagt Werneke im Interview der Börsen-Zeitung. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi verlangt für die circa 2,4 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst 4,8 % mehr Lohn. Die kommunalen Arbeitgeber haben angesichts der Krise wenig Verständnis. Ulrich Mädge, Präsident der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), gibt sich trotzdem zuversichtlich: Er sei "sicher", dass es bei der nächsten Verhandlungsrunde in drei Wochen eine Einigung geben werde.

- Schwerpunkt Seite 5

Börsen-Zeitung, 29.09.2020, Autor ast Frankfurt, Nummer 187, Seite 1, 102 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020187004&titel=Verdi-Chef-verteidigt-Streiks
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Konjunktur & Politik
Themendossiers zu Konjunktur & Politik
Länderratings


Termine des Tages
Donnerstag, 26.11.2020

Ergebnisse
Asklepios: 3. Quartal
Aviva: 3. Quartal
Instone Real Estate: 3. Quartal
Nord/LB: 3. Quartal
Rémy Cointreau: 2. Quartal

Hauptversammlungen
Axel Springer (online)
Gea (online)












21

0.304438 s