Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 11.708,00-0,25% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.739,50-0,98% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.366,00-0,13% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 26.122,00-0,37% Gold: 1.501,35+0,25% EUR/USD: 1,1065-0,17%
Redaktion


Vorschau (18:58)

Wenn die Sparkassen in Baden-Württemberg und der Region Westfalen-Lippe, die am Dienstag die Bilanzsaison der Regionalverbände eröffneten, Trendsetter für die Geschäfts- und Ertragsentwicklung in der Breite des deutschen Kreditgewerbes sind, muss man sich über den Zustand der dezentral aufgestellten Verbünde mit Blick auf 2018 keine Sorgen machen. Das galt ja für viele Schwarzseher nicht als selbstverständlich. Doch in der öffentlichen Diskussion wird der Blickwinkel allzu oft auf die Lage einzelner negativ auffällig gewordener Institute verengt. Diese Sichtweise führt aber komplett in die Irre. Zumindest im Ländle brummte das Sparkassengeschäft auch noch im Januar weiter. Von einer „ganz starken Investitionstätigkeit" auch am aktuellen Rand ist die Rede – ein erfreuliches Kontrastprogramm zu den täglichen Korrekturen von Wachstumsprognosen. Sind die Sparkassen und dementsprechend auch die Kreditgenossen also entgegen allen düsteren Konjunkturszenarien auch 2019 und danach auf Erfolg abonniert? Auch wenn es angesichts der 2018er Zahlen schwerfällt: Äußerste Vorsicht ist angesagt.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 13.2.2019: Kommentar von Bernd Wittkowski auf Seite 1
sowie Berichterstattung von Isabel Gomez, Antje Kullrich und Bernd Wittkowski auf Seite 1 und im Schwerpunkt „Sparkassen ziehen Bilanz“ auf Seite 3

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=30296&titel=Kommentar-zu-den-Sparkassen:-Auf-Erfolg-abonniert?
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Freitag, 23.08.2019

Ergebnisse
Foot Locker: 2. Quartal
VTG: 2. Quartal




























21

0.184830 s