Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.603,50+2,49% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.998,25+0,85% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.318,00+2,34% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 25.856,00+0,60% Gold: 1.775,13+0,40% EUR/USD: 1,1237-0,12%
Redaktion

hip London - Die durch die Coronavirus-Pandemie gedämpfte Energienachfrage hat nach BP nun auch den Rivalen Shell zu zweistelligen Milliardenabschreibungen auf seine Anlagen gezwungen. Wie der Mineralölkonzern mitteilt, werden sich die Wertberichtigungen im laufenden Quartal zwischen 15 Mrd. und 22 Mrd. Dollar bewegen. Shell war ursprünglich von einem Ölpreis von 60 Dollar pro Barrel (159 l) für die kommenden Jahre ausgegangen. Nun rechnet der Konzern für 2020 nur noch mit 35 Dollar, für 2021 mit 40 Dollar und für 2022 mit 50 Dollar. Der gesamten Branche machen im Gasgeschäft Überkapazitäten und der milde Winter auf der nördlichen Halbkugel zu schaffen.

- Wertberichtigt Seite 6

Bericht Seite 7

Börsen-Zeitung, 01.07.2020, Autor Andreas Hippin, London, Nummer 123, Seite 1, 107 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020123005&titel=Shell-schreibt-Milliarden-ab
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Royal Dutch Shell PLC
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hocFinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Freitag, 03.07.2020

Sonstiges
VDMA: Auftragseingang Maschinen- und Anlagenbau im Mai












22

0.126067 s